Zuckerschön


Beiträge in der Kategorie Fruehstuecksideen

geschrieben von Katharina

Auch ich habe bei Inas Aktion "Things about your life" mitgemacht. Nicht nur weil ich Ina mag, sondern auch weil ich die Idee toll finde, etwas aus dem Leben von anderen zu erfahren. Nun, wenn ich selbst was über mein Leben schreib... naja da erfahr ich ja nix neues^^ Aber ich denke mal, dass es vielen so wie mir geht und viele gerne die Blogger etwas näher kennen möchten.

Und außerdem: Ich liebe Frühstücken!

Hier möchte ich euch mein perfektes Frühstück zeigen!


Das ist für mich absolut die wichtigste Mahlzeit des Tages. Ohne Frühstück? Ohne mich! Besonders gerne Frühstücke ich mit meinem Schatz zusammen. Und seit wir zusammen wohnen, irgendwie noch lieber.

Mein Freund ist definitiv ein Langschläfer. Ich würde mich selbst als Mittelschläfer bezeichnen, aber irgendwie gibt’s das Wort ja nicht^^ Jedenfalls bin ich meist vor ihm wach. Und ab nem gewissen Punkt, kann ich einfach nicht mehr liegen. Dann heißt es aufstehen. Aber was machen? Der Freund liegt noch im Bett, also darf man noch nicht so laut sein und im Zimmer rumgruscheln und Uni fängt auch erst in zwei Stunden an. Da bleiben nur noch Küche und Wohnzimmer. Küche? Wie wärs mit Frühstück vorbereiten?

Ja… meistens sieht das dann bei uns so aus, dass mein Freund noch ein wenig im Bettchen schlummert und ich in der Küche steh, Kaffee koch (bzw. Kaba-Kaffee) und das Frühstück vorbereite. Dann bring ich ihm meist den Kaffee ans Bett. (und das Essen) Seit wir zusammen wohnen, haben wir eigentlich immer im Bett gefrühstückt^^ Das funktioniert super gut… und es ist viel gemütlicher und kuscheliger ;)

Aber der Ort ist ja nicht das entscheidende beim Frühstück. Sondern die Gesellschaft und die Sachen die aufm Tisch (Bett^^) stehen.

In letzter Zeit habe ich irgendwie Müsli für mich entdeckt. Das war sonst nie so mein Ding. Also ich fands nie schlecht, aber bei uns daheim gabs irgendwie immer Brötchen. Und irgendwie behält man manche Gewohnheiten von daheim auch in der eigenen Wohnung bei, nur hab ich die Brötchen meist durch Toast ausgetauscht. Oder durch selbst aufgebacke Croissants :) Die gabs bei mir dann meist, als ich noch in einer anderen Stadt studiert habe als mein Freund und er zum Frühstück da war. Es gibt eben etwas besonderes, wenn der Freund da ist :)
So naja, jedenfalls mag ich zur Zeit Müsli recht gern. Entweder ein Früchte-Müsli mit Himbeer-Joghurt und wenn vorhanden frischen Him- und Heidelbeeren, oder ein Schokomüsli mit Milch und (frischen) Bananenstückchen.

Zum Frühstück trinken wir meist einfach nur einen Kaba-Kaffee, das ist ganz normaler Kaffee mit etwas Milch und 3 Löffeln Kaba-Pulver. Schmeckt richtig lecker ;) Auf den Bildern seht ihr einen Chai-Latte. Ich hab mir mal wieder einen gekauft und gleich ausprobiert. Lecker! Aber passt zu nem salzigen Frühstück nicht so gut wie zu nem süßen ;)

Aber was für mich bei keinem wirklich perfekten Frühstück fehlen darf ist ein Ei. Egal ob ein weich gekochtes Frühstücksei oder Rührei… Ich liebe es! Und zu einem guten Frühstück gehörts für mich einfach dazu.

Genauso wie ein Frühstückssaft. Zu einem perfekten Frühstück gehört neben einem Kaffee auch ein Glas Saft. Im Alltag gibt’s das bei uns nicht so oft, aber ab und an, wenn wir beim Einkaufen dran denken, gönnen wir uns ne Flasche frisch gepressten Orangensaft, oder wie in dem Fall auf dem Bild eben Blutorangensaft. Schmeckt gar nicht so schlecht… hat mein Freund rausgesucht^^

Als ich ihn gestern gefragt habe, ob er Rührei mag, hat er sich mein Spezial „Omelette“ gewünscht. (So ausgesprochen wie geschrieben) Hinter dem steckt eine kleine Geschichte, die ich euch gerne erzählen würde:

Meine Mam und ich waren vor ein paar Jahren zusammen im Urlaub. Auf Kreta, in einem All-Inclusive Hotel. Und da gab es natürlich auch ein super Frühstücksbuffet. Neben Wurst- und Käseplatten, Müsli und Obst, und so Wärmebehältern mit Rühreiern und Speck und Baked Beans und was es halt immer so alles gibt, gab es auch ein Frisch-Zubereitet-Buffet. Da standen 2-4 Köche dahinter und haben Spiegeleier und Pfannkuchen frisch gemacht. Und eben auch „Omelette“ In das Omelette konnte man verschiedene Sachen rein geben lassen, wie zum Beispiel, Schinken, Käsewürfelchen, Champignons, Paprika und und und. Wir haben uns für die Schinken-Käse Variante entschieden. Und es war herrlich lecker! Daheim haben wir dann oft versucht es nach zu machen, aber es hat nie geklappt. Es hat einfach nicht so geschmeckt wie im Urlaub. Wir sind einfach nicht dahinter gekommen und haben verschiedene Käsesorten und Öle ausprobiert, in der Hoffnung, dass es irgendwann mal ansatzweise so schmeckt wie im Urlaub. Gauda, Emmentaler, Butterkäse… Fehlanzeige.

Die Jahre vergingen und wir mussten ohne das Omelette leben. Naja wollen wir mal nicht übertreiben^^ Aber neulich, so vor nem halben Jahr. Hab ich dann noch etwas Mozzarella Reibekäse übrig gehabt, von meiner Gemüselasagne. Am nächsten Morgen beim Rührei machen, dachte ich mir: Was solls, tust den Käse rein, dein Freund liebt ja Käse sowieso. So, gesagt, getan. Serviert.

Ihr glaubt mir nicht wie sehr es ihm geschmeckt hat. Mit geschlossenen Augen hat er Bissen für Bissen genossen. Und vorallem… Es hat so geschmeckt wie damals im Urlaub! Keine Ahnung obs stimmt, aber es war auf jeden Fall herrlich lecker! Also unbedingt mal ausprobieren!

Einfach zwei Scheiben Schinken in Würfel schneiden, anbraten. Eier in einer Schüssel verrühren und über die Schinkenwürfelchen gießen, ganz schnell 1 bis 2 Hände voll Reibekäse (Mozzarella) drüber tun und geschwind verrühren. Keine Angst, der Käse klebt nicht an der Pfanne fest, also schön rühren, rühren, rühren.

Das ist das Geheimnis eines wirklich guten, lockerem Rühreis. Egal ob mit oder ohne weitere Zutaten. Einfach immer schön rühren. Denn wenn es stockt, ist es nicht mehr so schön locker!

So, genug über Frühstückseier geschwafelt. Aber wie ihr seht, hab ich nicht übertrieben. Ich liebe sie einfach! :)

Manchmal gibt’s dann auch Pancakes oder Crêpes zum Frühstück. So wie heute. Ich hatte um 9 Uhr eine Klausur und als ich dann um 11 heimkam, bin ich eigentlich gleich mit meinem Freund in die Küche und hab die verschiedensten Pfannkuchen-Sorten zubereitet. Schon praktisch so ein Blog bzw. so ein geplanter Blogbeitrag. Da kann man lauter leckere Schlemmereien kochen und verkosten.... weil man braucht es ja für den Blog^^

So hier seht ihr die kleine Auswahl. Ich sag gleich dazu, wir haben nicht alles geschafft. Aber wird bestimmt auch ein leckres Mittagessen. Apfelküchle, Pancakes mit Nutella und Bananen, Marmeladen und Nutella Crêpes.

Was ist euer Lieblingsfrühstück? Was gehört auf jeden Fall dazu oder was mögt ihr gar nicht?