Zuckerschön Last Minute Halloween Essideen - grusliges Essen und Snacks
geschrieben von Katharina

Halloween schnelle, einfache, gruslige Essideen

Na, wurdet ihr noch spontan zu einer Halloween Party eingeladen, oder hattet bis jetzt einfach keine Idee was ihr mitbringen sollt? Wenn ihr grusliges Essen sucht habe ich hier einige wirklich schnelle und einfache Ideen, für die ihr (höchst-wahrscheinlich) nicht mal mehr einkaufen gehen müsst! In diesem Beitrag zeige ich euch super schnelle und einfache Essideen und Inspirationen, und in diesem Blogpost Last Minute Ideen zum "verkleiden".

Also hier seht ihr erstmal eine Übersicht, was es bei einer Halloween Party vor zwei Jahren mal gab. Da hätten wir hinten einmal zwei Sorten Nudelsalat, einmal in blutrot und einmal in schimmelgrün mit jeweils kleinen Mozzarella Kügelchen als Augen. Dann einen ekligen blauen Kartoffelsalat. Diese Gerichtet bereitet ihr einfach wie gewohnt vor und gebt dann etwas Lebensmittelfarbe eurer Wahl dazu und voilà es sieht eklig aus, schmeckt aber gut! Des weiteren gab es Obazda-Spinnen und riesige Cake-Pop-Spinnen. Wie ihr seht gab es auch noch weniger gruslige normale Cake-Pops. Des weiteren gab es - man erkennt es leider kaum noch - Halloween schnelle, einfache, gruslige Essideen Vanillepudding HändeVanillepudding Hände mit Himbeerblut. Dazu habe ich Vanillepudding gekocht und ihn in so Einweg-Haushalts-Handschuhe gegeben. Abkühlen lassen, vorsichtig den Handschuh aufschneiden und auf einen Teller geben. Die Hände sind bei mir leider total eingerissen, aber naja hab einfach Himbeerblut drüber geben und fertig.^^ So ganz vorne ist natürlich auch noch eine super schnelle, einfache und eher süße Idee für ein Halloween Mitbringsel oder Snack. Einfach Schaumküsse mit etwas Kuvertüre bepinseln und schon sehen die kleinen Süßigkeiten "etwas gruselig" aus.

Halloween schnelle, einfache, gruslige Essideen Mousse au chocolat KackhäufchenSo, kommen wir zu meinem klitzekleinem Essenshighlight. Mousse au chocolat Häufchen.^^ Ich finde die einfach genial. Weil sie witzig und ekelig zu gleich aussehen. Und natürlich trotzdem gut schmecken. Man nehme eine Fertigmischung Mousse au chocolat und bereitet sie wie auf der Packung angeben vor. Das ist ja schonmal ziemlich einfach. Wenn sie ausgekühlt ist, füllt man sie in einen Spritzbeutel oder in eine Gefriertüte und schneidet unten ein Loch rein. So, jetzt müsst ihr euch nur noch überlegen, wo ihr das ganze platzieren wollt. Ich habe mich für Katzenstreu-Krokant entschieden. So und jetzt müsst ihr nur noch mit Hilfe des Spritzbeutels so Häufchen formen. Ein kleiner Tipp von mir, macht die Häufchen auf Lebkuchenobladen, dann können die Gäste sie leichter auf ihren Teller holen. Wir haben sie einfach mit einem Löffel serviert.

In diesem Sinne: Happy Halloween!



Kommentiere diesen Beitrag

Felder mit * sind Pflichtfelder.