Zuckerschön Spargel einfach mal anders - Spargel-Flammkuchen - schnell, einfach & lecker
geschrieben von Katharina

Heute zeig ich euch eine neue, wirklich leckere Variante um Spargel zu verarbeiten. Und ich glaube, das ist meine neue Lieblingsvariante um Spargel zu essen!! Sie geht super schnell, ist total einfach und sowas von lecker!

Spargel-Flammkuchen

Alles was ihr für den Spargel-Flammkuchen braucht, ist:

200g Mehl
Prise Salz und Zucker
1/4 Würfel Hefe125ml lauwarme Milch

100g Schmand
75g Magerschinkenwürfel
5 Stangen weißen Spargel

Die Zubereitung ist auch ganz einfach. Für den Hefeteig einfach Mehl, Salz, Zucker, Hefe und Milch verkneten. Danach gehen lassen, dass die Hefe aufgehen kann. Wenn ihrs eilig habt, könnt ihr den Teig auch 15min in den Ofen bei 50°C geben. Währenddessen könnt ihr bereits den Spargel schälen.

Wenn ihr denkt der Teig ist fertig, könnt ihr ihn dünn ausrollen. Traditionell werden Flammkuchen immer sehr dünn ausgerollt, bei mir hat das nicht so hingehauen, aber es schmeckt auch etwas dicker gut :) Ich rolle den Teig immer gleich auf dem Backpapier aus.
Den ausgerollten Teig könnt ihr nun mit Schmand gleichmäßig bestreichen. Anschließend den Spargel über dem Teig in Scheibchen hobeln. Ihr könnt ihn aber natürlich auch mit einem Messer in max.5mm breite Scheiben schneiden. Gleichmäßig über den Teig verteilen, genauso wie die Schinkenwürfel.

Ab in den Ofen! Für etwa 20min bei 200°C Ober-Unterhitze. Das kann natürlich je nach Herd variieren.

Das tolle ist: Ihr müsst den Spargel nicht erst vorkochen, damit er durch wird! Ihr könnt es - aber ihr müsst nicht. Denn wenn ihr den Spargel in so dünne Scheibchen schneidet, wird er auch so durch. Aber der Geschmack wird definitiv anders sein, als beim gekochten Spargel. Diesen Typischen Spargelgeschmack bekommt er nämlich erst beim Kochen. In dieser Variante schmeckt er, meiner Meinung nach, frischer, knackiger und etwas nach Zuckerschoten :)

Das ging doch wirklich fix, oder?
Noch schneller geht es natürlich wenn ihr einen fertigen Pizzateig nehmt. Das haben wir beim letzten Mal gemacht. Hat auch super geschmeckt. Das einzige was schief gegangen ist, dass wir versucht haben den fertigen Teig etwas dünner auszurollen... Das ging kräftig in die Hose!

Ich finde den Spargel-Flammkuchen super, super lecker! Und noch dazu geht es einfach super schnell!

Am leckersten ist der Flammkuchen übrigens, wenn ihr nicht am Belag spart (also ruhig einen Klecks mehr Schmand oder eine Stange mehr Spargel), und ihr solltet ihn unbedingt warm genießen. Kalt schmeckt er zwar auch gut, aber warm ist er einfach am Besten!!



Übrigens könnt ihr ihn auch super einfrieren. Dafür den Flammkuchen einfach nicht zu dunkel backen, auskühlen lassen, in Gefrierbeutel oder ähnlichem verstauen und ab damit in den Tiefkühl. Beim wieder auftauen einfach in den Ofen und nochmals 10-20min backen. Je nach dem ob er schon angetaut ist oder nicht.



Ein Kommentar

#180
Jazzy sagt:
am 06.05.2014 um 12:07 Uhr
Ich bin so halb in la France aufgewachsen und habe dehaslb immer was gegen die deutschen Flammkuchen-Versuche gehabt...aber Deiner sieht richtig gut aus! Je vais l'essayer :-)

Kommentiere diesen Beitrag

Felder mit * sind Pflichtfelder.