Zuckerschön Gedeckter Apfelkuchen aus der Lecker Bakery
geschrieben von Katharina

Als Maria so sehr von der Zeitschrift Lecker Bakery geschwärmt hat, wusste ich, die muss ich auch unbedingt haben! Gleich hab ich meinem Freund eine SMS geschickt, er solle sie mir mitbringen, da ich den ganzen Tag in der Uni zubringen musste. Und schon beim durchblättern wusste ich - Maria hatte mal wieder Recht! Sie hatte dann auch noch die Idee zu einer kleinen Bloggeraktion: Alle zusammen backen die komplette Lecker Bakery nach! Jeder der mag kann ein Rezept aus der Zeitschrift nachbacken, es posten und ihr den Link schicken und sie wird dann alle gesammelten Rezepte auf ihrem Blog veröffentlichen, so dass dort dann hoffentlich die komplette Lecker Bakery steht. Eine nette Aktion wie ich finde und für Maria mache ich sowas immer gerne, denn sie war mein erster Lieblingsblog und hat mich definitiv oft inspiriert!

Eigentlich wollte ich zwar zwei andere Rezepte (mittlerweile hier zu finden)als erstes ausprobieren, da ich aber aktuell ziemlich im Lernstress bin, habe ich nicht so viel Zeit zum Backen, wie ich gerne hätte. Aber meine Mutter wollte am letzten Wochenende als ich bei ihr war unbedingt einen Apfelkuchen machen, da sie noch so viele Äpfel übrig hatte. Apfelkuchen? Da war doch was.... Ja genau in der Lecker Bakery waren ja auch ein paar Apfelkuchenrezepte. Wir entscheiden uns also einen gedeckten Apfelkuchen zu machen.

Original Lecker Bakery Rezept:

Für den Teig:
Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Prise Salz, Ei und Butter in eine Schüssel geben und zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
Springform (26cm) mit Backpapier auslegen.
2/3 des Teiges zwischen zwei Lagen bemehlter Frischhaltefolie rund ausrollen (ca. 34cm). Obere Folie abziehen und Teigplatte vornüber in die Form legen, so dass die Folie oben ist. Folie entfernen und Teig andrücken. Es sollte ein 4cm hoher Rand entstehen. Etwas Paniermehl auf den Boden streuen.
Restliches 1/3 des Teiges ebenfalls zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie rund ausrollen (ca 26cm).

Für die Füllung:
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schnipseln. Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker und etwas Zimt dazugeben und vermengen. Apfelmischung auf den Boden verteilen und etwas andrücken.
Vom Teigdeckel obere Folie abnehmen und auf die Kuchenform stürzen. Nun andere Folie abnehmen und die Teigränder andrücken.

Im heißen Ofen auf unterster Schiene 55-60 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und mit einem Messer vom Formrand lösen, in der Form auskühlen lassen.

Für den Guss:
Puderzucker und Zitronensaft glattrühren. Guss auf dem Kuchen gleichmäßig verteilen und trocknen lassen.

Und fertig ist der leckere, gedeckte Apfelkuchen!

Ein wirklich leckeres Rezept, aber für mich darf auf keinen Fall Zimt fehlen, gerade in der Kombination mit Äpfeln ist Zimt ein Muss!

Meine Mutter und ich haben gleich noch lauwarm ein Stückchen zusammen gegessen. Super lecker! Da ich wieder zurück in meine Wohnung zu meinem Freund und meinen Uni-Lern-Sachen musste, haben wir uns den Kuchen aufgeteilt. Und binnen eines Tages war meine Hälfte auch schon aufgegessen! Aber kein Wunder wenn man vor hatte 3 Männer damit zu versorgen! Da geht sowas verdammt schnell. Auf jeden Fall kam der Kuchen bei allen richtig gut an!



Kommentiere diesen Beitrag

Felder mit * sind Pflichtfelder.